• New Zealand

From Cradle to Cradle

Warum unsere Öfen so sind, wie sie sind

Ein Ofen ist ein Ofen? Das sieht die Ideenschmiede firetube anders. Die kleine Ofen-Manufaktur mitten im Erzgebirge fertigt auf hohem Niveau mit Liebe, Leidenschaft und jeder Menge handwerklichem Können die Feuerstätten des 21. Jahrhunderts. Keine Massenproduktion, sondern individuelle Handarbeit made in Germany. Reparierbar, wandelbar, ökologisch. Mindestens 95 Prozent des Materials können als technischer Nährstoff zurück in die Produktion fließen – die zweite Ofengeneration wird mit wesentlich weniger Energieaufwand produziert. Übrigens: firetube-Öfen gibt es auch völlig unlackiert. Der Stahl setzt mit der Zeit eine rostige Patina an und wird so zum Unikat. Wie eine bayrische Lederhose, die immer mehr an Individualität gewinnt, je länger sie getragen wird. Natural Surface nennen wir das. Lohn dieser konsequenten Besinnung auf das Wesentliche ist nicht zuletzt der Gewinn des Bundespreises Ecodesign. Der vom Bundesumwelt-Ministerium und Umweltbundesamt ausgelobte Preis zeichnet Produkte und Ideen von herausragender ökologischer und gestalterischer Qualität aus.

firetube Storage

firetube Storage

Der Wärmespeicher
firetube ???

firetube ???

Design Ikone
firetube

firetube

Freischwebend
firetube shorty

firetube shorty

klein aber heiss
firetube master

firetube master

mit Keramikverkleidung Nordic Crown /Ofendesign-LUKO
firetube master

firetube master

mit Keramikverkleidung Schneckenkachel /Ofendesign-LUMO
firetube master

firetube master

mit Keramikverkleidung Turbin /Ofendesign-LUDO
firetube 1222

firetube 1222

Kochtisch

Nachhaltige Technik

Ökologisch intelligent produzieren

Am Anfang war das Rohr: Die runde Brennkammer ist das Herzstück aller firetube-Öfen. Mit moderner Kachelofentechnik gepaart ist sie die ideale Basis für ein Ofensystem, das sich flexibel an individuelle Wohnkonzepte anpassen lässt. Von Beginn an sollte ein absolut hochwertiges Produkt entstehen – nicht Quantität stand im Mittelpunkt, sondern Qualität und ökologische Aspekte. Fünf Millimeter starker Stahl sprechen eine deutliche Sprache. Die Einzelteile werden nicht genietet, sondern geschraubt – die Öfen sind also reparabel. Und vielseitig ist der firetube auch: Als modulares System kann der firetube-Brenner über verschiedene kombinierbare Nachheizflächen individuell jedem Kundenwunsch angepasst werden. Das Gewicht des burners liegt bei 150 Kilo – schon das sorgt für eine gute Speichermasse. Apropos: Die Speichersteine sind aus Pyrobeton. Der kommt aus dem Hochofenbau und bleibt selbst bei höchsten Temperaturen spannungsfrei. firetube – made in Germany. Und fürs Leben.